„Nutella“-Nuss-Blume – köstliches Backvergnügen

Was lange währt wird endlich gut – oder wie war das?
Deshalb Ladies and Gentlemen, darf ich Ihnen nun die absolute Geilheit für den Kaffeetisch präsentieren 🙌
Hääänds up für dieses wundervolle Schmuckstück mit dem Namen
Schoggi-Nüssjer-Blömmche!
Oder auch „Nutella“-Nuss-Blume 🍪🍫🌸
Also alles stehen und liegen lassen und ab dafür!

Ihr braucht:
Für den Teig:
500g Dinkelmehl
50g Vollrohrohrzucker (oder anderen)
1/2 Würfel frische Hefe
250ml Sojamilch
80g Pflanzliche Margarine (ich hab Sojola genommen)
1 gestrichener TL Salz

Füllung:
200g gemahlene Haselnüsse
100ml Sojamilch
60g Vollrohrohrzucker (ooooder anderen 😌)
Zitronenabrieb
1 TL Zimt
1 Pck Vanillezucker
Pflanzliche Schokocreme (nehmt Valsoia!😍)

Alles parat?
Na dann mal los!💪

Zuerst die Sojamilch erwärmen.
Aber Vorsicht – nüch zu heiß!
Hefe steht eher so auf lau 😌
Ca 50 Sekunden in der Mikro (oooooooh emmmm geeeee – die nimmt die böse Mikrowelle 😱) sind Top!👍
Dann darin den Zucker und die Hefe auflösen.

IMG_4463
Ist so dunkel weil wegen dem Zucker 😌
Das ganze ca 10 Minuten gehen lassen
In der Zwischenzeit Mehl und Salz in einer Schüssel mischen und die 80g Margarine ebenfalls in der bösen Mikro zum schmelzen bringen
Nach der Gehzeit das Hefe-Mülch-Gemisch und die Margarine geschickt zum Mehl geben (dabei wenn möglich nicht die Hälfte vorbei schütten *shameonme* 🙈)

IMG_4465
Daaaann zunächst mit der Küchenmaschine oder dem Handmixer und den Knethaken kneten, danach nochmal schööön mit den Patschehändchen die Aggressionen rauslassen!

IMG_4467
Den hoffentlich schön geschmeidigen, wundervoll duftenden Teig-Bert (gebe meinen Werken gerne Namen 😌) nun mindestens 1 Stunde gehen lassen.
In der Zwischenzeit kann man schon mal die perverse Füllung herstellen.
Das ist der komplizierte Teil!
Bereit?
Alles in ne Schüssel geben und mischen – Feddisch!

IMG_4473

IMG_4477
Puuuh… Alle geschafft?
Fein, dann geht’s weiter.
Das Prachtstück sollte nun so aussehen

IMG_4480
Den Bert jetzt in 3 gleichgroße Teile teilen (ich nehm dazu immer die Küchenwaage)

IMG_4481
Einen Springformboden fetten und mit Backpapier belegen

IMG_4478

IMG_4479
Häää – wieso denn vorher fetten? Is doch völlig unnötig.
Nöööö – so verrutscht das Papier nämlich später nicht!
Jetzt jede Teigkugel ausrollen, sodass sie die Größe des Springformbodens hat.

IMG_4482ü
Die erste Teigplatte darauf legen.
Mit Schokocreme und der halben Nussmasse bestreichen.
(Je nachdem wie fest die Creme ist, am besten auch vorher kurz erwärmen)

IMG_4483

IMG_4484

IMG_4485
2. Teigplatte mit Schwung darauf werfen 🌀

IMG_4486
Nun entweder wieder Schokocreme und Nüsse darauf verteilen, oder wer‘ nicht so schokoladig mag (gibt’s das?😳) nimmt nur noch die andere Hälfte der Nussmasse und lässt die Schoki weg.

IMG_4487-0
Mit der letzten Teigplatte bedecken.

IMG_4488
Jetzt nehmt ihr ein Glas, ca 5 cm Durchmesser, und stellt es mit der Öffnung nach unten in die Mitte der Teigplatten.

IMG_4489
Das ganze Ding jetzt in 16 gleichgroße Kuchenstücke teilen.
Dabei aber nur bis zum Glas einschneiden.

<a href="https://linnsveg.files.wordpress.com/2015/02/img_4491.jpg“>IMG_4491
Jetzt kommt der wirklich komplizierte Teil – echt jetzt 🙈
Ihr nehmt jeweils zwei Stücke und dreht sie zwei Mal nach außen.

IMG_4492
Das macht ihr bis alle Stücke gedreht sind.

IMG_4493-0
Jetzt nehmt ihr jeweils die beiden zusammengehörigen Stücke, dreht sie noch einmal halb, sodass sie senkrecht nach oben stehen.

IMG_4494
Dann nehmt ihr die oberen Enden und steckt sie unter die unteren.

IMG_4495
Das macht ihr mit allen.

IMG_4497
Ziemlich kompliziert oder? 😁
Guckt euch am besten dieses Video von der lieben Sally dazu an!

Jetzt bestreicht ihr das ganze noch mit ein bisschen geschmolzener Margarine und Sojamilch.

IMG_4499
Dann darf das gute Stück für ca 35 Minuten bei 160 Grad Umluft unter die Sonnenbank 😎

IMG_4501
⏳⏰⌛️⏰⏳⏰⌛️⏰⏳
Und tadaaaaaa – FEDDISCH!😍

IMG_4505
Am besten frisch und mit ner guten Tasse Kaffee genießen!

IMG_4435
So – jetzt seid ihr dran.
Guuuutes Gelingen ihr Hübschen!❤️❤️

Advertisements

3 Gedanken zu “„Nutella“-Nuss-Blume – köstliches Backvergnügen

  1. Oh, die wunderbare Nutella-Blume! Hm,also wenn ich sie das nächste Mal mache, nehme ich auch Dinkelmehl. Ist mir eigentlich immer lieber als das böse Weißmehl ;D
    Das vegane Nutella habe ich übrigens im Bio-Supermarkt und auch im Reformhaus nicht gefunden, jedenfalls nicht Valsoia, was du ja empfohlen hast. So ein Saftladen! 😛

    Viele Grüße
    Patricia

    P.S. Ich freu mich schon auf weitere Rezepte von Dir! (Bin zwar kein Veganer (geht auch nicht wegen zu vieler Allergien (Soja, Erdnüsse und Co.)), aber ich finde die vegane Küche echt „spannend“ und sooo vielfältig! : )

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s