Es gibt REIS, Baby! 

…das war das Motto meiner letzten Woche 
Ich hab mich die ganze letzte Zeit schon mega unwohl gefühlt, fand mich einfach nur schrecklich, konnte mich im Spiegel nicht ansehen. 

Zudem hab ich ziemlich viel Schwachsinn bzw zwischendurch gegessen.

Nach dem unglaublich schönen Pfingstwochenende, welches aber vollgepackt mit Alkohol, salzigem Essen und Unmengen an Brot war, war mein Körper ein reinster Wassertank.

Voll der schwabbel wabbel, ey!

Nach dem Banana Island-Fail war ich mir eigentlich sicher, dass ich irgendwann Rice Island probieren wollte

Naja – wenn nicht jetzt, wann dann?

Also war der Plan: REIS!

Morgens mit Obst, abends mit Gemüse.

Kein Salz, keine Gewürze, kein Fett, keine andere Stärke.

Beim Obst hab ich drauf geachtet möglichst nur eine Sorte pro Mahlzeit zu essen, damit es die Verdauung noch einfacher hat.

Beim Gemüse hab ich zusammen geworfen was gerade da war – meistens noch frische Kräuter dazu.

Damit die ganze Geschichte nicht zu langweilig wird hab ich auch bei den Reissorten von rotem, über Rundkorn, Jasmin, Wild-, bis hin zu Basmatireis abgewechselt 👍🏼

Zu den Mengen kann ich euch sagen: Ja, ich hab zu wenig gegessen.

Steinigt mich ruhig, ich weiß es selbst

Pro Tag kam ich auf 160g Trockengewicht Reis (60g Frühstück, 100g Abendessen)

Mittags gabs immer ein bisschen Obst, beispielsweise einen Apfel oder so..

Aber ich war einfach satt…
Nebenwirkungen: 

Tag 3&4 Schwindel, Kopfweh, Müdigkeit

Mir wurde sogar das ein oder andere Mal schwarz vor Augen und ich musste mich fast übergeben 

Allerdings nur an den beiden Tagen.

Ansonsten hatte ich noch vermehrt Krämpfe in den Beinen 
Verdauung:

Wesentlich schlechter als vorher!

Wahrscheinlich durch das wenige Fett

Es flutschte einfach nicht mehr so 😄
Erfolge:

Deutlich flacherer Bauch, keine Wassereinlagerungen mehr, wesentlich definierter, UM EINIGES GLÜCKLICHER!
Der letzte Tag war tatsächlich der schlimmste 😅

Hab mir einfach schon so viel überlegt was ich alles essen werde und auf einmal hatte ich Verlangen nach allem… Außer Reis 😅

Hätte ich aber nicht so viel Lust auf Kartoffeln gehabt, hätte ich es noch locker ne weitere Woche durchziehen können 😁

Ich kann die Insel jedem zutiefst sind Herz legen, der mit nem aufgeblähten Bauch oder sonstigen Wehwehchen kämpft.

Für mich war Reis wesentlich geeigneter als Bananen, ich brauch einfach was gekochtes und bisschen Abwechslung.

Ich werde definitiv bei low fat, wenig Soja und wenig bis gar kein Salz bleiben! 

Fett hab ich vorher sowieso nur in Form von Nüssen, Avocados und Tofu gegessen, aber auch das werd ich drastisch reduzieren.

Mir geht’s so einfach viel besser.

Und Salz fehlt mir gar nicht, schon vom ersten Tag an nicht. Was mich eigentlich wundert, weil ich der absolute Salz Junkie war! 😱

Der langen Rede kurzer Sinn: PACKT DIE KOFFER UND FLIEGT AUF DIE INSEL! 🍚🌴 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s